Top of Germany – die betonierte Zugspitze

“Top of Germany” ist der Slogan der Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG. Das Bild zeigt die Zugspitze, den höchsten Berg Deutschlands. Oder genauer: es zeigt ihn nicht, denn der Berg ist unter einem absurden Auswuchs des Alpentourismus verschwunden. Allseitig durch Betonstreben abgestützt, ragt die vierstöckige Besucherplattform über den natürlichen Fels hinaus. Und sie wird noch fleißig erweitert. Bayern und Tiroler bauen um die Wette. Ein ästhetischer und ökologischer Totalschaden.

Dieser Anblick bietet sich dem Bergsteiger, wenn er zu Fuß den Zugspitz.Gipfel erreicht:

Ansichtskarten #14 (Top of Germany), Zugspitze

Ansichtskarten #14 (Top of Germany)

Ich würde mir wünschen, dass touristische Destinationen in ökologisch wertvollen und empfindlichen Regionen wie den Alpen zu der Einsicht gelangen, dass eine ungebremste Kommerzialisierung ihres wichtigsten Guts – der einmaligen natürlichen Umgebung – genau dieses auf Dauer zerstört. Damit zerstören diese Destinationen langfristig auch ihre eigene Attraktivität.

Dies gilt umso mehr, als wir uns in einer gesellschaftlichen Situation befinden, in der immer mehr Menschen sensibel werden und beginnen ihr Handeln und ihr Urlaubsverhalten auch unter Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsaspekten zu bewerten. Destinationen müssten also, wenn sie strategisch klug handeln wollten, diesem Trend Rechnung tragen und ihn in ihre touristische Ausrichtung einfließen lassen, statt weiter nur eine Ausweitung von Beförderungs- und Übernachtungskapazitäten zu betreiben.

Wenn Sie diese Meinung teilen, denken Sie bitte darüber nach, eine der folgenden Organisationen zu unterstützen:

Das obige Bild ist Teil der Serie „Ansichtskarten„. Anders als die anderen Bilder dieser Website können Sie es unter creative commons Lizenz mit Nennung des Urhebers frei verwenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.